Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Ralfs Foto-Bude

jtemplate.ru - free extensions Joomla

   

         

 

 

Professionelle Copter-Schulungen

 

Alle Termine & Informationen

Basic- und Foto-/Video-Workshops

Professionelle Copter-Schulungen für DJI Inspire 1, DJI Phantom 2, Yuneec Q500 sowi Hexa- und Octo-Copter mit DJI Naza/Wookong/a2 wie S900/S1000.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

 

Videos drehen mit einer System- oder Spiegelreflexkamera 

Erfahre in meinem ausführlichen Ratgeber alle wichtigen Grundlagen, um mit deiner Digitalkamera erfolgreich Videos zu drehen. Inklusive alle Infos über Zubehör. 

Klick HIER für meinen Ratgeber ...

 

Ralfs Foto-Bude ist werbefrei.
Damit das so bleibt, brauche ich deine Unterstützung!

   

 

Unterstütze die Foto-Bude mit einer PayPal-Spende oder deinem Einkauf bei Amazon.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

Seitenübersicht

Top 4 – Ausstattung und Bedienung

Dieser Punkt ist von allen der Einfachste. Fangen wird mit den Tasten, Knöpfen und Rädchen an. Hier gibt es zwischen der D7100 und der D600 nur minimale Unterschiede. Auf der Oberseite befinden sich der ON/OFF-Schalter beim Auslöser, die +/--Korrekturtaste für die Belichtung, die Taste zur Einstellung der Charakteristik der Belichtungsmessung, auf der linken Seite das Wahlrad für die Belichtungsprogramme und darunter das Einstellrad für die Serienbildfunktion und den Selbstauslöser. Außerdem ist da nicht das kleine Anzeigefeld, auf dem die wichtigsten Kamera-Einstellungen zu sehen sind. Einziger Unterschied zwischen den beiden Kameras: Das Programmwahlrad der D600 ist minimal größer. 

Auf der von hinten gesehen rechten Vorderseite sind neben den Kameragriff zwei Funktionstasten, die sich per Menü individuell belegen lassen. Auf der linken Seite befindet sich der AF/M-Umschalter mit kleinem Taster, die Taste für die Belichtungsreihen sowie die Taste zum Aktivieren des eingebauten Blitzes. Beide Kameras haben einen Ausklappblitz eingebaut. 

Nun die Rückseite: Oben links die Wiedergabetaste und daneben der "Mülleimer". Die vier Tasten auf der linken Seite neben dem Kontrollbildschirm haben beide Kameras, allerdings sind sie unterschiedlich belegt. Bei der D600 ist die Zweite von oben mit der Funktion Picture-Control belegt. Bei der D7100 ist diese weggefallen, die darunter liegenden Tasten Fragezeichen, Lupe vergrößern und Lupe verkleinern sind nachgerückt, die Untere ist neu und die Info-Taste. Hat man bei der D600 die Info-Taste rechts gedrückt, sind die wichtigsten Kameraeinstellungen auf dem Display angezeigt worden. Mit einem zweiten Druck auf die Info-Taste sind die unteren Punkte hervorgehoben worden und konnten per Vierwegeschalter ausgewählt und eingestellt werden. In der Live-View-Funktion wurde mit der rechten Info-Taste zwischen den einzelnen Darstellungen umgeschaltet: Gitter, 3D-Wasserwaage und verschiedenen Info-Einblendungen. Diese Funktion ist bei der D7100 identisch. Auch da wird bei aktiviertem Live-View mit der rechten Info-Taste zwischen den einzelnen Darstellungen umgeschaltet. Drückt man während des Live-Views die linke i-Taste, wird auf dem Display ein Mini-Menü eingeblendet mit den wichtigsten Kamera-Einstellungen: Bildfeld, Bildqualität, Bildgröße, Picture-Control, Active D-Lightning, Fernauslösung und Monitorhelligkeit. Diese Punkte lassen sich nun blitzschnell per Vierwegeschalter auswählen und einstellen. 

Die unterschiedlichen Display-Einstellungen und die Funktion der i-Taste bei eingeschaltetem Live-View.
Mit einem Klick auf das Vorschaubild werden die Screenshots in voller Größe dargestellt.

  • Nikon D7100 1 2D-WasserwaageNikon D7100 1 2D-WasserwaageNikon D7100 1 2D-Wasserwaage
  • Nikon D7100 2 Info-Display 2Nikon D7100 2 Info-Display 2Nikon D7100 2 Info-Display 2
  • Nikon D7100 3 Info-Display 3Nikon D7100 3 Info-Display 3Nikon D7100 3 Info-Display 3
  • Nikon D7100 4 Live-View AF-TasteNikon D7100 4 Live-View AF-TasteNikon D7100 4 Live-View AF-Taste
  • Nikon D7100 5 Live-View WB-TasteNikon D7100 5 Live-View WB-TasteNikon D7100 5 Live-View WB-Taste
  • Nikon D7100 6 i-Taste Live-ViewNikon D7100 6 i-Taste Live-ViewNikon D7100 6 i-Taste Live-View

Ist der Live-View nicht aktiviert, hat die linke i-Taste im Prinzip die gleiche Funktion, wie der zweite Druck auf die rechte Info-Taste. Man kommt also sofort in die untere Leiste zum Einstellen wichtiger Kamerafunktionen.

Die Anzeigen auf dem Display bei ausgeschaltetem Live-View Mit einem Klick auf das Vorschaubild werden die Screenshots in voller Größe dargestellt.

  • Nikon D7100 Info-Display 1Nikon D7100 Info-Display 1Nikon D7100 Info-Display 1
  • Nikon D7100 i-Taste 1Nikon D7100 i-Taste 1Nikon D7100 i-Taste 1
  • Nikon D7100 i-Taste 2Nikon D7100 i-Taste 2Nikon D7100 i-Taste 2

Die übrigen Schalter und Knöpfe sind auf der Kamerarückseite identisch. Oben rechts der Knopf für die Speicherung der Belichtung und des Autofokus. Darunter der Vierwegeschalter mit OK-Taste. Wird der kleine Hebel auf die Postition "L" für Lock gestellt, ist der Vierwegeschalter gesperrt. Darunter die Live-Taste und die Umschaltung zwischen Foto- und Videofunktion. Nicht zu vergessen ein Drehrad auf der Vorderseite unter dem Auslöser und ein Drehrad auf der Rückseite oberhalb der Daumenstütze. Soweit die Bedienelemente.

Die Anordnung der Anschlüsse ist bei beiden Kameras ein wenig unterschiedlich, Anzahl und Funktionen sind jedoch identisch. Zur Verfügung stehen: Mikrofon- und Kopfhörer-Anschluss, HDMI, USB und ein Anschluss für das GPS-Modul GP-1 (230 Euro). Beide Kameras können mit einem Batteriegriff erweitert werden. Die D600 mit dem MB-D12 (315 Euro) und die D7100 mit dem MB-D15 (250 Euro).

Nun zu den Menüs und den Unterschieden. Im Wiedergabe-Menü sind sämtliche Funktionen identisch. Erste Unterschiede gibt es im Kamera-Menü. Hier hat die D600 zusätzlich die Vignettierungskorrektur sowie die Zeitrafferaufnahme. Die übrigen Funktionen inklusive der Intervallaufnahme haben beide Kameras. Bei den Individualfunktionen gibt es zwischen der D7100 und D600 keine Unterschiede. Ob Autofokus- oder Aufnahme-Einstellungen, Tastenbelegungen oder Videofunktionen – hier ist alles gleich. Im System-Menü gibt es kleine Unterschiede in der Reihenfolge der Menüpunkt, außerdem sind bei der D7100 die Punkte Funkadapter und Netzwerk hinzu gekommen. Absolut keine Unterschiede gibt es im Menü Bildbearbeitung.

 

Hier eine Übersicht der Menüs der Nikon D7100:

Wiedergabe, Aufnahme-, System- und Bildbearbeitungs-Menü sowie Letze Einstellungen.
Mit einem Klick auf das Vorschaubild werden die Screenshots in voller Größe dargestellt.

  • Nikon D7100 01 Wiedergabe-Menue 1Nikon D7100 01 Wiedergabe-Menue 1Nikon D7100 01 Wiedergabe-Menue 1
  • Nikon D7100 02 Wiedergabe-Menue 2Nikon D7100 02 Wiedergabe-Menue 2Nikon D7100 02 Wiedergabe-Menue 2
  • Nikon D7100 03 Aufnahme-Menue 1Nikon D7100 03 Aufnahme-Menue 1Nikon D7100 03 Aufnahme-Menue 1
  • Nikon D7100 04 Aufnahme-Menue 2Nikon D7100 04 Aufnahme-Menue 2Nikon D7100 04 Aufnahme-Menue 2
  • Nikon D7100 05 Aufnahme-Menue 3Nikon D7100 05 Aufnahme-Menue 3Nikon D7100 05 Aufnahme-Menue 3
  • Nikon D7100 06 System 1Nikon D7100 06 System 1Nikon D7100 06 System 1
  • Nikon D7100 07 System 2Nikon D7100 07 System 2Nikon D7100 07 System 2
  • Nikon D7100 08 System 3Nikon D7100 08 System 3Nikon D7100 08 System 3
  • Nikon D7100 09 Bildbearbeitung 1Nikon D7100 09 Bildbearbeitung 1Nikon D7100 09 Bildbearbeitung 1
  • Nikon D7100 10 Bildbearbeitung 2Nikon D7100 10 Bildbearbeitung 2Nikon D7100 10 Bildbearbeitung 2
  • Nikon D7100 11 Bildbearbeitung 3Nikon D7100 11 Bildbearbeitung 3Nikon D7100 11 Bildbearbeitung 3
  • Nikon D7100 12 Letzte EinstellungenNikon D7100 12 Letzte EinstellungenNikon D7100 12 Letzte Einstellungen

Individualfunktionen der Nikon D7100. Mit einem Klick auf das Vorschaubild werden die Screenshots in voller Größe dargestellt.

  • Nikon D7100 Individualfunktionen 1 UebersichtNikon D7100 Individualfunktionen 1 UebersichtNikon D7100 Individualfunktionen 1 Uebersicht
  • Nikon D7100 Individualfunktionen a AutofokusNikon D7100 Individualfunktionen a AutofokusNikon D7100 Individualfunktionen a Autofokus
  • Nikon D7100 Individualfunktionen b BelichtungNikon D7100 Individualfunktionen b BelichtungNikon D7100 Individualfunktionen b Belichtung
  • Nikon D7100 Individualfunktionen c TimerNikon D7100 Individualfunktionen c TimerNikon D7100 Individualfunktionen c Timer
  • Nikon D7100 Individualfunktionen d Aufnahme 1Nikon D7100 Individualfunktionen d Aufnahme 1Nikon D7100 Individualfunktionen d Aufnahme 1
  • Nikon D7100 Individualfunktionen d Aufnahme 2Nikon D7100 Individualfunktionen d Aufnahme 2Nikon D7100 Individualfunktionen d Aufnahme 2
  • Nikon D7100 Individualfunktionen e BelichtungsreihenNikon D7100 Individualfunktionen e BelichtungsreihenNikon D7100 Individualfunktionen e Belichtungsreihen
  • Nikon D7100 Individualfunktionen f Bedienelemente 1Nikon D7100 Individualfunktionen f Bedienelemente 1Nikon D7100 Individualfunktionen f Bedienelemente 1
  • Nikon D7100 Individualfunktionen f Bedienelemente 2Nikon D7100 Individualfunktionen f Bedienelemente 2Nikon D7100 Individualfunktionen f Bedienelemente 2
  • Nikon D7100 Individualfunktionen g VideoNikon D7100 Individualfunktionen g VideoNikon D7100 Individualfunktionen g Video

Mit beiden Kameras können Videos aufgenommen werden. Die bestmögliche Einstellung bei Full-HD mit 1920 x 1080 Bildpunkten beträgt bei beiden Modellen 30p (30 Vollbilder pro Sekunde – progressive). Weitere Einstellungen sind 25p und 24p. Wird die Auflösung auf 1280 x 720 Bildpunkte reduziert, stehen die Bildwiederholraten 60p und 50p zur Verfügung und bei der D600 zusätzlich 30p und 25p. Diese Beiden gibt es bei der D7100 nicht, dafür aber in der vollen HD-Auflösung zusätzlich die Widerholraten 60i und 50i (60 beziehungsweise 50 Halbbilder pro Sekunde – interlaced). Die können allerdings nur verwendet werden, wenn das kleine DX-Format gewählt wird. Das wird im Aufnahme-Menü unter dem Punkt Bildfeld gewählt. Der Ausschnitt ist dann 1,3fach vergrößert und auf dem Sensor wird statt 24 x 16 Millimetern eine Fläche von 18 x 12 Millimetern genutzt. An beide Kameras kann sowohl ein Stereomikrofon, als auch ein Kopfhörer angeschlossen werden. Der Mikrofon-Aufnahmepegel kann manuell ausgesteuert werden. Einen wesentlichen Unterschied zwischen D600 und D7100 gibt es: In den Vollformater ist nur ein Mono-Mikrofon eingebaut, in die Kleine ein Stereo-Mikrofon. Beide Modell geben das Bild auch während der Aufnahme über den HDMI-Ausgang aus, so dass zur Bild-Kontrolle ein externer Monitor angeschlossen werden kann.

Video-Einstellungen der Nikon D7100. Mit einem Klick auf das Vorschaubild werden die Screenshots in voller Größe dargestellt.

  • Nikon D7100 1 Videoaufloesungen bei DXNikon D7100 1 Videoaufloesungen bei DXNikon D7100 1 Videoaufloesungen bei DX
  • Nikon D7100 2 DXNikon D7100 2 DXNikon D7100 2 DX
  • Nikon D7100 3 DX 1.3xNikon D7100 3 DX 1.3xNikon D7100 3 DX 1.3x
  • Nikon D7100 4 Videoaufloesungen bei DX 1.3xNikon D7100 4 Videoaufloesungen bei DX 1.3xNikon D7100 4 Videoaufloesungen bei DX 1.3x

Apropos Monitor: Nikon verzichtet bei der D7100 erstmals auf die schützende Kunstoffscheibe, die auf den Bildschirm geclippt wird. Das ist nicht der einzige Unterschied: Die D600 hat einen Monitor mit einer Diagonale von acht Zentimetern und einer Auflösung von 921.000 Bildpunkten. Die gleiche Diagonale hat auch die D7100, allerdings mit 1,2 Millionen Bildpunkten eine höhere Auflösung. Im direkten Vergleich ist der Unterschied bei den Menüs zu sehen, da sind die der D7100 etwas schärfer und brillanter. Im Live-View-Modus sind die Unterschiede allerdings kaum sichtbar – beide liefern ein brillantes und helles Bild. Ach ja, der Vollständigkeit halber: Beide Monitore sind fest eingebaut und keine Touchscreens. Und noch ein letztes Wort: Auf der D800 lässt sich eine 3D-Wasserwaage einblenden, bei der D7100 ist es lediglich eine 2D-Wasserwaage.

Tipp: Die Wasserwaage lässt sich auch im Sucher anzeigen. Dazu werden die Individualfunktionen aufgerufen, der Punkt "f2 Funktionstaste" gewählt und dort bei der Option "Drücken" die Einstellung "Virtueller Horizont im Sucher aktiviert". Schaut man nun durch den Sucher und drückt die Funktionstaste (an der von hinten gesehenen rechten Vorderseite unten am Bajonett) wird eine Balkendiagramm im Sucher angezeigt. Erscheint der Pfeil in der Mitte, ist die Kamera waagrecht. Die Neigung wird nicht angezeigt. Hinweis: War bei der D7100 die Wasserwaage während des Live-View aktiviert, wird sie im optischen Sucher nicht korrekt angezeigt. Daher zunächst im Live-View die Wasserwaage mit einem Druck auf die Info-Taste umschalten, dann den Live-View ausschalten und erneut die Wasserwaage im Sucher mit einem Druck auf die Funktionstaste aktivieren.

Die übrige Ausstattung der Kameras ist nahezu identisch. ISO-Werte von ISO 100 bis ISO 6400 – erweitert ISO 25600 –, Belichtungszeiten von 30 Sekunden bis zu 1/8000 Sekunde beziehungsweise 1/4000 Sekunde bei der D600, diverse Motivprogramme und Effektmodi, verschiedene Blitzmodi sowie eine Serienbildgeschwindigkeit von bis zu sechs Bildern pro Sekunde. Wobei die D600 mit 5,5 Bildern pro Sekunde minimal langsamer ist. Beide Kameras haben zahlreiche Weißabgleich-Modi, Autofokus-Einstellungen und Varianten der Belichtungsmessung. In der Bedienung gibt es ebenfalls kaum Unterschiede. Um alle Funktionen sinnvoll und schnell nutzen zu können, muss man sich mit beiden Kameras intensiv auseinandersetzen. Mehr zur Bedienung der Nikon habe ich in meinem Vergleichstest Canon 6D vs. Nikon D600 geschrieben. Dort ist auch beschrieben, wie die verschiedenen Autofokus-Varianten eingesetzt werden und wie man den Autofokus-Punkt verschieben kann. Generell finde ich die Vielzahl der Bedienknöpfe etwas unübersichtlich. Aber: Der eingefleischte Nikon-Fotograf weiß den Direkt-Zugriff zu schätzen. Und wer sich die Kamera neu kauft, muss sich bei jedem Modell erst mal intensiv mit der Bedienung und den vielen Möglichkeiten auseinandersetzen.

Daraus ergibt sich das letzte Entscheidungskriterium, was eigentlich gar keins ist: In Sachen Bedienung und Ausstattung hat keine der beiden Modelle die Nase richtig vorne. Die Eine hat die 3D-Wasserwaage, dafür nur die Mono-Ton-Aufnahme bei Videos, die Andere nimmt Stereo auf, hat dafür nur die 2D-Wasserwaage. Und die kürzeste Belichtungszeit von 1/8000 Sekunde bei der D7100 – wie häufig nutzt man diese tatsächlich. 

Zu beiden Kameras habe ich ein ausführliches Video gedreht, in dem alle wichtigen Funktionen detailliert vorgestellt werden:

Nikon D7100
Nikon D600

Alle Neuheiten sofort erfahren – registrier dich für meinen kostenlosen Newsletter: REGISTRIEREN

Gerne darfst du meine Arbeit mit einer Spende oder einem Kauf bei Amazon unterstützen:

Flattr this

   

Über die Foto-Bude

Willkommen in der Foto-Bude. Mein Name ist Ralf Spoerer. Im September 2012 habe ich die Foto-Bude gegründet. Davor habe ich mehr als sieben Jahre für eine der führenden Multimedia-Zeitschriften als leitender Redakteur gearbeitet. Bis heute habe ich hunderte Digitalkameras getestet und hervorragende Kontakte zu allen Kameraherstellern aufgebaut. Bei meinen Tests in der Foto-Bude ist es mir wichtig, verständlich zu schreiben. Ich überfrachte meine Artikel nicht mit Unmengen technischer Daten, sondern lege Wert darauf, dem Leser Unterstützung bei seiner Kaufentscheidung zu geben. Aber auch nach dem Kauf sollen meine Berichte eine praktische Hilfe sein, um das best mögliche aus der Kameras herauszuholen. Ich ergänze das mit meinen ausführlichen Videos auf meinem YouTube-Kanal und den Bildern auf Flickr. Noch mehr zum Konzept der Foto-Bude gibt es HIER.

 

Kontakt zur Foto-Bude

Rufen Sie uns an
+49 4103 818545

Schicken Sie uns eine Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum