Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Ralfs Foto-Bude

jtemplate.ru - free extensions Joomla

   

         

 

 

Professionelle Copter-Schulungen

 

Alle Termine & Informationen

Basic- und Foto-/Video-Workshops

Professionelle Copter-Schulungen für DJI Inspire 1, DJI Phantom 2, Yuneec Q500 sowi Hexa- und Octo-Copter mit DJI Naza/Wookong/a2 wie S900/S1000.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

 

Videos drehen mit einer System- oder Spiegelreflexkamera 

Erfahre in meinem ausführlichen Ratgeber alle wichtigen Grundlagen, um mit deiner Digitalkamera erfolgreich Videos zu drehen. Inklusive alle Infos über Zubehör. 

Klick HIER für meinen Ratgeber ...

 

Ralfs Foto-Bude ist werbefrei.
Damit das so bleibt, brauche ich deine Unterstützung!

   

 

Unterstütze die Foto-Bude mit einer PayPal-Spende oder deinem Einkauf bei Amazon.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

Seitenübersicht

Finale – Mein Fazit

Sony setzt mit der Cybershot DSC-RX10 ihre RX-Serie konsequent fort. RX steht für eine hochwertige Ausstattung und hervorragende Bildqualität. Diesen Ansprüchen wird die RX10 gerecht. Das lichtstarke Zeiss-Objektiv mit einer durchgängigen Ausgangsblende von f2.8 hat eine ausgezeichnete Detailauflösung und liegt auf bekannt hohem Niveau. Ein kleiner Wermutstropfen des 8fach-Zoom-Objektivs: Es ist groß und schwer, was die RX10 schon sehr nahe in Richtung einer Spiegelreflexkamera bringt. Allerdings muss man dabei berücksichtigen, dass ein ähnliches Objektiv wie das der RX10 mit einer Brennweite von 24 bis 200 Millimeter praktisch nicht zu bekommen ist und wenn man etwas ähnliches möchte, ist es noch größer und teurer. Trotzdem sollte man sich nichts vormachen, die Sony DSC-RX10 bringt rund 800 Gramm auf die Waage.

Hinsichtlich der Ausstattung lässt die RX10 kaum Wünsche offen. Einen Wunsch habe ich bereits erwähnt: den Touchscreen. Die Sony hat zwar einen Klappmonitor, der ist allerdings nicht mit Touchscreen-Technik ausgestattet. Warum Sony darauf verzichtet, ist mir ein Rätsel. Aus dem Bereich Handy und Tablet hat Sony reichlich Erfahrung mit dieser Technologie und könnte sie problemlos auf Digitalkamera-Bildschirme adaptieren. Vor allem wäre es eine gute Möglichleit, diese Technik bei der RX-Serie einzusetzen und ihr so noch zusätzlich etwas mehr Exklusivität zu verleihen. Und wer jetzt sagt: Touch brauche ich nicht – bitteschön, ausschalten kann man ihm ja immer noch. Ich jedenfalls  finde ihn extrem praktisch und bin es leid den Fokuspunkt per Vierwegeschalter umständlich zu verschieben. Zu dem Klappmonitor gibt es einen guten elektronischen Sucher mit einem ausreichend großen Bildschirm.

Auch an der übrigen Ausstattung gibt es nichts zu bemängeln. Alle wichtigen Bildeinstellungen, Weißabgleich-Varianten, Serienbildfunktion, 3D-Wasserwaage, ein paar schicke Bildeffekte und dazu die Videofunktion mit Full-HD (1920 x 1080) und 60p (progressive). Mit an Bord ein Mikrofon- und Kopfhöreranschluss – fehlt eigentlich nur noch, dass die RX10 Videos in 4k dreht. Soweit ist Sony dann allerdings nicht gegangen. Hier würde vermutlich der Prozessor schlapp machen, um die gewaltige Datenmenge zu verarbeiten. Ach ja, nicht zu vergessen das eingebaute WiFi-Modul inklusive NFC-Chip zur bequemen Kopplung von Kamera mit Smartphone oder Tablet. Eine Fernsteuerung der Kamera ist per Smartphone natürlich auch möglich.

Bleibt nun die Frage: Für welche Zielgruppe ist die RX10 die optimale Kamera? Immerhin kostet das gute Stück rund 1000 Euro (Stand Januar 2014). Ich würde die Kamera all denen empfehlen, die keine Lust haben, sich mit Wechselobjektiven herumzuplagen, keine Lust haben, zu entscheiden, welche Linsen sie kaufen sollen und eine gute Bridge- oder Superzoom-Kamera haben möchten. Dabei deckt die RX10 einen völlig ausreichend großen Brennweitenbereich ab – besonders gut gefällt mir der Weitwinkelbereich, der bereits bei 24 Millimetern beginnt. All die, die diese Ansprüche haben, bekommen mit der RX 10 eine hervorragende Kamera. 

Eine Alternative zur Sony Cybershot ist die Panasonic Lumix DMC-FZ1000, die ich ebenfalls in einem ausführlichen Test vorstelle.

Zur Sony CyberShot DSC-RX10 gibt es zwei Videos, in denen ich die Kamera vorstelle und Tipps & Tricks zeige. 
Außerdem gibt es alle Testbilder in voller Auflösung auf meinem Flickr-Konto.

 Vorstellung RX10

 Tipps & Tricks RX10

 Bilder zur RX10 auf Flickr

Plus- und Minus-Punkte in der Übersicht:

 
Vorteile
  • gute Bildqualität auch bei höher eingestellter ISO-Empfindlichkeit
  • sehr detailreiche Bilder
  • lichtstarkes Objektiv mit durchgängig f2.8
  • großer Zoombereich mit 8fach 24 bis 200 Millimeter (Kleinbild)
  • Blitzschuh für externen Blitz
  • WLAN-Funktionen inklusive Fernsteuerung
  • Anschluss für externes Mikrofon und Kopfhörer
  • sehr gute Videoqualität
  • elektronische Wasserwaage
  • klappbarer Kontrollmonitor
  • sehr guter elektronischer Sucher mit 2,4 Millionen Bildpunkten Auflösung
Nachteile
  • kein Touchscreen
  • keine Bildübertragung per WLAN im Hintergrund
  • kein 4k-Video

Alle Neuheiten sofort erfahren – registrier dich für meinen kostenlosen Newsletter: REGISTRIEREN

Die Foto-Bude braucht dich und deine Unterstützung

  • Dir hat mein Test wertvolle Informationen gebracht?
  • Dir hat mein Test die Kaufentscheidung erleichtert?
  • Du möchtest die Sony Cybershot DSC-RX10, DSC-RX100, die neue DSC-RX100MII, die DSC-RX1 oder die neue DSC-RX1R kaufen?
  • Dann unterstütze mich und die Foto-Bude mit einem Kauf bei Amazon.
  • Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten – ein Klick auf den Link unten reicht.
  • Die Foto-Bude sagt Danke!  
       
 

Du nutzt einen Ad-Blocker und siehst hier keine AMAZON-Links? Dann klick HIER

Die Foto-Bude braucht dich!
Unterstütz meine Arbeit mit einer Spende.
Flattr this
 

 

Über die Foto-Bude

Willkommen in der Foto-Bude. Mein Name ist Ralf Spoerer. Im September 2012 habe ich die Foto-Bude gegründet. Davor habe ich mehr als sieben Jahre für eine der führenden Multimedia-Zeitschriften als leitender Redakteur gearbeitet. Bis heute habe ich hunderte Digitalkameras getestet und hervorragende Kontakte zu allen Kameraherstellern aufgebaut. Bei meinen Tests in der Foto-Bude ist es mir wichtig, verständlich zu schreiben. Ich überfrachte meine Artikel nicht mit Unmengen technischer Daten, sondern lege Wert darauf, dem Leser Unterstützung bei seiner Kaufentscheidung zu geben. Aber auch nach dem Kauf sollen meine Berichte eine praktische Hilfe sein, um das best mögliche aus der Kameras herauszuholen. Ich ergänze das mit meinen ausführlichen Videos auf meinem YouTube-Kanal und den Bildern auf Flickr. Noch mehr zum Konzept der Foto-Bude gibt es HIER.

 

Kontakt zur Foto-Bude

Rufen Sie uns an
+49 4103 818545

Schicken Sie uns eine Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum