Font Size

SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Ralfs Foto-Bude

jtemplate.ru - free extensions Joomla

   

         

 

 

Professionelle Copter-Schulungen

 

Alle Termine & Informationen

Basic- und Foto-/Video-Workshops

Professionelle Copter-Schulungen für DJI Inspire 1, DJI Phantom 2, Yuneec Q500 sowi Hexa- und Octo-Copter mit DJI Naza/Wookong/a2 wie S900/S1000.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

 

Videos drehen mit einer System- oder Spiegelreflexkamera 

Erfahre in meinem ausführlichen Ratgeber alle wichtigen Grundlagen, um mit deiner Digitalkamera erfolgreich Videos zu drehen. Inklusive alle Infos über Zubehör. 

Klick HIER für meinen Ratgeber ...

 

Ralfs Foto-Bude ist werbefrei.
Damit das so bleibt, brauche ich deine Unterstützung!

   

 

Unterstütze die Foto-Bude mit einer PayPal-Spende oder deinem Einkauf bei Amazon.

Klick HIER für mehr Infos ...

 

Seitenübersicht

Mein Fazit

Selten ist mir ein Fazit so schwer gefallen, wie bei der EOS M. Ich fange mal mit dem Positiven an: Das Aussehen, die Haptik, das Griffgefühl – all das finde ich klasse. Klar, übers Aussehen kann man sich streiten, aber mir gefällt's, und selbst wenn der Griffsteg auf der Vorderseite recht klein ist, liegt sie gut in der Hand. Was gefällt mir noch: der Kontrollmonitor. Der Touchscreen ist schnell, reagiert sensibel auf jeden Fingerzeig und zeigt ein brillantes Bild. Die Touchfokussierung ist eine Funktion, die – wenn man sie erst mal verstanden hat und sich daran gewöhnt hat – genial einfach ist. Auch die Bildqualität spricht mich an. Ok, sie ist nicht überragend aber sehr gut. Tja, das war's aber auch schon mit dem guten Nachrichten – zumindest für mich. Der wohl gravierenste Mangel ist die viel zu lange Auslöseverzögerung, beziehungsweise Autofokusgeschwindigkeit. Ein Thema, was durchaus kontrovers diskutiert wird. Für viele Fotografen mag die lange Auslöseverzögerung kein Problem sein, für mich schon. Ich bin ein Point-and-Shoot-Fotograf, der ein Motiv sieht und es sofort fotografieren will. Dazu muss die Kamera schnell sein – aber genau das ist die EOS M nicht. Das Gleiche gilt für Videoaufnahmen. Klar, Filmen steht nicht im Vordergrund, aber wenn ich ein Video drehe, möchte ich einen Autofokus, der zumindest halbwegs verlässlich arbeitet und nicht pumpt. Außerdem finde ich es lästig, wenn ich schon einen extra Videoauslöser habe, die Aufnahme nicht jederzeit starten zu können, sondern erst auf die Videofunktion umschalten zu müssen. All das könnte ich vielleicht ja noch verschmerzen. Auch die fehlende elektronische Wasserwaage, das fehlende Klappdisplay und die Tatsache, dass sich an die Canon keinen elektronischen Sucher als Zubehör anschließen lässt. Aber was ich nicht verschmerzen kann, ist die minimale Auswahl an Objektiven: Genau zwei! Gäbe es wenigstens eine Roadmap mit Angaben zu kommenden Linsen, aber selbst die gibt es nicht. Und ja, ich weiß, es gibt einen Adapter, mit dem ich EF-S-Objektive an die EOS M klemmen kann. Aber nein, das will ich nicht. Ich will nicht meine riesen Scherben an eine zierliche Kamera schrauben. Ich will die EOS M genau deswegen, weil sie so kompakt ist und weil daran kompakte Objektive kommen. Ich will die Kamera locker umhängen und in vier Jackentaschen vier Objektive packen, die ich so tragen kann, dass meine Jackentaschen nicht ausbeulen, als würde ich Ziegelsteine durch die Gegend schleppen. Und ja, bei anderen Herstellern bekomme ich genau das. Wenn ich nicht wüsste, dass Canon all das eigentlich kann, würde ich ja einfach mit den Schultern zucken und sagen: "Na und, was interessiert's mich?" Aber ich weiß ja, dass Canon das kann und dass Canon mal die treibende Kraft bei der Entwicklung von Digitalkameras war. All das weiß ich, aber wenn die einzige Innovation der EOS M eine neue – wirklich einfache – Befestigungsmethode des Trageriemens ist, dann gerate ich ins Grübeln. Und so werde ich noch weiter grübeln und es jedem einzelnen überlassen, ob er die Canon EOS M als Kaufempfehlung sieht oder nicht – hier und heute enthalte ich mich.   

 

Kritik, Tadel, Lob oder gar Begeisterung? Her damit: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die interessantesten Mails werde ich hier zum besten geben, falls der Verfasser mir dies erlaubt – ein kurzer Hinweis reicht.

Mein persönlicher Tipp: Abonniert meinen Newsletter! Dann bleibt ihr immer auf dem Laufenden und hier geht's zur Anmeldung.

Und falls euchnoch eine spezielle Frage zur EOS M auf der Seele brennt, schreibt mir:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

  • Dir hat der Test wertvolle Informationen gebracht?
  • Dir hat mein Test die Kaufentscheidung erleichtert?
  • Du möchtest die EOS M kaufen?
  • Dann würde ich mich freuen, wenn du mich mit dem Kauf bei Amazon unterstützt.
  • Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten – ein Klick auf den Link unten reicht.
  • Die Foto-Bude sagt Danke. 

 

Über die Foto-Bude

Willkommen in der Foto-Bude. Mein Name ist Ralf Spoerer. Im September 2012 habe ich die Foto-Bude gegründet. Davor habe ich mehr als sieben Jahre für eine der führenden Multimedia-Zeitschriften als leitender Redakteur gearbeitet. Bis heute habe ich hunderte Digitalkameras getestet und hervorragende Kontakte zu allen Kameraherstellern aufgebaut. Bei meinen Tests in der Foto-Bude ist es mir wichtig, verständlich zu schreiben. Ich überfrachte meine Artikel nicht mit Unmengen technischer Daten, sondern lege Wert darauf, dem Leser Unterstützung bei seiner Kaufentscheidung zu geben. Aber auch nach dem Kauf sollen meine Berichte eine praktische Hilfe sein, um das best mögliche aus der Kameras herauszuholen. Ich ergänze das mit meinen ausführlichen Videos auf meinem YouTube-Kanal und den Bildern auf Flickr. Noch mehr zum Konzept der Foto-Bude gibt es HIER.

 

Kontakt zur Foto-Bude

Rufen Sie uns an
+49 4103 818545

Schicken Sie uns eine Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum